• Startseite
  • /
  • Unterschied – Studium und Ausbildung

Unterschied – Studium und Ausbildung

Vielleicht fragen Sie sich, worin die genauen Unterschiede zwischen Ausbildung und Studium überhaupt liegen. Die Differenzierung der beiden Möglichkeiten nach dem Schulabschluss lässt sich in die Kategorien Voraussetzung, Dauer, Ausrichtung, Praxisanteil, Ausgestaltung, Finanzierung sowie Bewerbungs- und Berufsmöglichkeiten unterteilen.

Voraussetzung

Für eine Berufsausbildung ist üblicherweise kein höherer Schulabschluss nötig. Bei einem Studium ist mindestens die Fachhochschulreife oder eine berufliche Qualifikation erforderlich.

Dauer

Die Dauer eines Studiums liegt, abhängig vom gewählten Studiengang, zwischen drei und fünf Jahren. Eine Berufsausbildung schließt man meist nach zwei bis dreieinhalb Jahren ab.

Ausrichtung

Ein Studium ist in der Regel forschungs- und wissenschaftsorientiert, eine Berufsausbildung eher praxis- und anwendungsorientiert.

Praxisanteil

Den Praxisbezug im Studium erlangen Sie in der Regel über Praktika, ein Praxissemester in einem Unternehmen oder aber durch eine Nebentätigkeit. In der Ausbildung haben Sie von Beginn an einen hohen Praxisanteil, da die Tätigkeit im Ausbildungsbetrieb mit Ihrem späteren Arbeitsalltag im entsprechenden Ausbildungsberuf übereinstimmt.

Ausgestaltung

Im Studium ist ein hoher Anteil an Selbstorganisation erforderlich: Sie müssen sich Ihren Stundenplan, je nach Studiengang und Hochschulform, individuell zusammenstellen, Vorlesungen vor- und nachbereiten, eigenverantwortlich für Prüfungen lernen und haben in den meisten Veranstaltungen an der Hochschule keine Anwesenheitspflicht.

In der Ausbildung ist der Arbeitsalltag eindeutig geregelt: durch die Aufteilung der Zeiten im Ausbildungsbetrieb sowie an der Berufsschule ist eine klare Struktur gegeben und in der Regel gibt es einen Plan, wann Sie welche Abteilung des Ausbildungsbetriebs während Ihrer Berufsausbildung kennenlernen. Der Alltag an der Berufsschule ist vergleichbar mit dem bisherigen Schulalltag und wird von den Lehrkräften begleitet. Im Ausbildungsbetrieb haben Sie ebenfalls Mitarbeitende, die für Sie zuständig sind und Sie während Ihrer Praxisphasen im Betrieb betreuen.

Finanzierung

Mit dem Beginn einer Berufsausbildung erhalten Sie als Auszubildende ein monatliches Ausbildungsgehalt von mindestens 515,00 Euro, wohingegen ein Studium eigenständig finanziert werden muss. Dabei gibt es verschiedene Möglichkeiten der Studienfinanzierung, wie beispielsweise durch das Bundesausbildungsförderungsgesetz, das unter dem Begriff BAföG bekannt ist, einen Nebenjob, die Eltern, Stipendien oder aber einen Studienkredit. 

Bewerbungsmöglichkeiten

Bei einer Berufsausbildung ist es wichtig, sich rechtzeitig – für gewöhnlich ein Jahr vor Ausbildungsbeginn – zu bewerben. Die Bewerbung für eine Ausbildung erfolgt üblicherweise schriftlich mit einem Anschreiben sowie Lebenslauf.

Ein Studium können Sie zum Winter- und/oder Sommersemester beginnen. Wann der Studienstart für Ihren Wunschstudiengang möglich ist, erfahren Sie direkt in der Zentralen Studienberatung der jeweiligen Hochschule. Die Bewerbung für ein Studium erfolgt in der Regel online.

Berufsmöglichkeiten

Es gibt Berufe, die nur über ein Studium erreicht werden können, wie zum Beispiel der Lehramts- oder Arztberuf.

Allerdings besteht auch bei vielen Studiengängen die Möglichkeit, die Ausrichtung des Studiums zu einer gewünschten Berufstätigkeit während des Studienverlaufs durch die Wahl von Schwerpunkten oder Praktika festzulegen. Das bedeutet, zu Beginn eines Studiums ist kein konkreter Beruf, in den das Studium mündet, festgelegt.

Bei einer Berufsausbildung hingegen liegt in der Regel ein eindeutiges Tätigkeitsfeld vor, sodass die Aufgaben und Anforderungen konkret an das Berufsfeld ausgerichtet sind. Zudem besteht die Möglichkeit, Merkmale aus Studium und Berufsausbildung in einem dualen Studium zu verbinden. Wichtig hier zu wissen ist, dass nicht jeder Studiums- oder Ausbildungsbereich auch durch ein duales Studium abgebildet wird.

Bei Fragen zu einer Berufsausbildung können Sie die Beraterinnen und Berater der Bundesagentur für Arbeit ansprechen.

Wenn Sie sich zu einem Studium informieren möchten, können Sie sich an die Zentrale Studienberatung der jeweiligen Hochschule wenden.

Quelle: studiTrainees „Studium und Beruf“

Studienorientierung an
Hochschulen in NRW


Jetzt nach passenden Angeboten zur Studienorientierung suchen.

Suche nach Orientierungsangeboten

Suche
Kategorien
Ort
Hochschulen
Zielgruppe
Erweiterte Suche
Empfohlene Jahrgangsstufe
Prozessschritt
Art des Angebots
Form des Angebots
Ausrichtung
Zeitpunkt
488 Angebote gefunden
Ein Angebot der Westfälischen Hochschule – finanziert durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen.
© 2021 Studienorientierung NRW
crossmenu